Ferien in Bayern genießen

Jährlich fliegen so viele Menschen in den Urlaub. Bereits im Winter planen die Deutschen, wohin die nächste Reise geht. Mallorca, Türkei, USA und so weiter. Warum nicht einmal im eigenen Land seine Ferien verbringen?
Ferien in Bayern könnten so schön sein. Es soll Reisende geben, die schon überall auf der Welt waren, aber noch nie Bayern besucht haben. Schade, denn hier treffen mehrere Kulturen zusammen. Bayern gehört zwar zu Deutschland, wird aber gerne als eigenes Land angesehen. Das liegt vor allem an der Sprache. Freilich spricht man auch dort Deutsch, nur einen anderen Dialekt. Ländlich, wie man so schön sagt, geht es in Bayern zu. Auf jeden Fall sind die Bayern sehr gastfreundlich. Sie können wunderbar kochen und feiern. Das bemerkt man jedes Jahr im Oktober, wenn das Oktoberfest stattfindet. Auch bekannt ist die Münchner Schickeria. Promis treffen sich dort, um die Lokale unsicher zu machen. Ferien in Bayern bieten soviel Abwechselung. Einerseits kann man Skifahren und Wandern, anderseits Party machen. Die Vielfalt macht dieses Bundesland aus. Am meisten los ist natürlich in München. Dort sollte man unbedingt das Hofbräuhaus besuchen und die typischen Weisswürste, Leberkäse oder Schweinshaxen mit Knödel probieren. München ist auch bekannt für seine Serien und Fernsehanstalten. Sehr viele Filme werden dort produziert. So zum Beispiel „Die Rosenheim Cops.“ Besucher können in Rosenheim sogar an einer Stadtführung teilnehmen, die alle wichtigen Drehorte abdeckt. Fans der Serie kommen in Bayern voll auf ihre Kosten.

Ferien in Bayern können entspannen oder aufregend sein. Ganz wie man möchte. Familien mit Kindern fahren zum Beispiel zum wunderschönen Chiemsee. Dort kann man zelten, Boot fahren oder einfach nur einen Tag am Wasser verbringen. Bayern ist mehr oder weniger ein tolles Erholungsgebiet für Menschen, die nicht so auf Städtereisen stehen. Im Sommer und im Winter lässt sich immer etwas entdecken. Zu Weihnachten ist Bayern besonders romantisch. Vor allem dann, wenn es schneit. Traumhafte Weihnachtsmärkte sorgen für eine unglaubliche Weihnachtsstimmung in den Ferien. Darauf darf man sich freuen. Alle Orte verwandeln sich in Märchendörfer. Kleine Kinderherzen aber auch die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten. Wer den Adventszauber wieder erleben möchte, ist dort auf jeden Fall richtig. Tipp: In der Adventszeit kann man in Bamberg den Krippen-Weg besuchen. Dieser hat bis Februar geöffnet. Kunstvoll wird die gesamte Weihnachtsgeschichte dargestellt. Ein Event für die ganze Familie. Lehrreich und gleichzeitig sehr anschaulich.

In Sulzbach Rosenberg befindet sich das erste Schulmuseum von Bayern. Wer erleben möchte wie Schule vor 50, 100 und 150 Jahren war, sollte dieses Museum in seinen Ferien unbedingt besuchen. 13 Räume befinden sich in diesem Museum und sie alle dokumentieren die Schulzeit von damals. Man findet verschiedene Klassenzimmer aus 1170 bis 1980. Dabei kann man so einiges entdecken. Zum Beispiel wie sich die Schrift im Allgemeinen verändert hat. Die Schule hat sich in all den Jahren verändert. Es kamen Schulfächer dazu, die Schuluniformen wurden abgeschafft und so weiter. Es handelt sich um eine spannende Zeitreise, die für Kinder und Erwachsene interessant ist. Ein idealer Ausflugspunkt für die Ferien in Bayern. Im Schulgarten kann man auch noch 80 Pflanzen bewundern. Das ganze Museum ist spannend und sehr lehrreich für Alt und Jung. Ferien in Bayern sind toll.